rest und reservoir

Mattias Klos
rest und reservoir
18.10.2022 - 13.01.2023

Österreichisches Kulturforum Berlin
Stauffenbergstraße 1
10785 Berlin
Anmeldung zum Ausstellungsbesuch:
https://kulturforumberlin.at/veranstaltungen/ausstellung-rest-und-reservoir/

 

Mit rest und reservoir befragt Matthias Klos unsere kulturtechnologischen Formatierungen von Boden und Zeit sowie die sich daran anschließenden Verwertungen. Die Arbeit besteht aus einem subjektiven fotografischen Kompendium urbaner Natur auf Brachflächen der Städte Berlin und Wien sowie einem Text, in dem der Künstler die Wechsewirkungen zwischen Boden und Zeit über Epochen, Katastergrenzen und Vegetationsräume hinweg verfolgt.

Die Fotografien der brachen Parzellen repräsentieren – als visueller Anker – die konkreten Optionen, eine nicht vermehrbare Ressource wie Boden entweder zu verbrauchen, oder sie als räumliches, zeitliches wie ökologisches Reservoir im städtischen Raum zu verstehen. Über die Titel der Aufnahmen, bestehend aus den Städtenamen und Flurstückkennzeichnungen, sind die portraitierten Areale mit den Katasterordnungen verknüpft. Dies verbindet sie direkt mit den jeweiligen städtebaulichen Widmungsplänen, die eine künftige bauliche Verwertung regeln.

Technologie, Geschichte, Urban Exploring und Archivbestände schichtet Matthias Klos in einer großformatigen, 12-seitigen Edition zu einem assoziativen Pfad durch die Ein- und Unterteilungen von Boden und Zeit. In dieser textlichen Erkundung verweben sich Zitate, Berichte, Short-Stories und Artefakte, um die Verbundenheit von Boden und Zeit zu erkunden.

Die Edition liegt die in der Ausstellung zur freien Entnahme auf.